Dokumentation Erwachen 2022

Erlebnis


Ansaat von Ostergras 


In diesem Jahr säen wir mit unseren WAKITAS das erste Mal Ostergras aus. Hierfür füllen wir Eierschalen mit etwas Komposterde. Anschließend streuen wir über Nacht eingeweichte Weizenkörner auf die Erde und bedecken sie mit ebensolcher. Der Weizen gehört zu den Dunkelkeimern. Von nun an müssen wir unser Ostergras täglich pflegen. Es braucht Wasser, Sonne und Wärme. Unser Versuch ist geglückt, rechtzeitig vor Ostern sprießt das junge Grün hervor.


Neue Holzhackschnitzel  zum Verteilen

Eine Spende von Sandys Mann beschert uns einen großen Berg Hackschnitzel. Zwei LKW-Ladungen werden abgeladen, das ist schon ein Ereignis für die Kinder. Dann geht es an die Arbeit: mit Schaufeln werden die Schnitzel auf die Bollerwagen geladen und um unsere Bauwagen herum verteilt. Jede.r möchte mithelfen. Über mehrere Tage ist alles verteilt. Jetzt kann der Regen kommen, keine matschigen Pfützen rund um die Bauwagen, das ist schön!


Pflanzaktion der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald 

Mitte März kündigt sich Besuch vom SWD an. Zwei Esskastanien finden ein neues Zuhause auf dem Rabatzenhof. Hier bietet sich geradezu an, die Lücke, die unser wunderschöner Ahornbaum gerissen hat, wieder zu schließen. In einer feierlichen Pflanzaktion, in der unsere Kinder ganz toll mit eingebunden werden, finden die jungen Bäume einen neuen Platz. Von nun an gilt es, sich sorgsam um die Bäumchen zu kümmern. 


Osternester aus Lärchenzweigen

Ostern naht mit großen Schritten. Wie gut, dass wir auf einer Wanderung zum Feenteich eine umgestürzte Lärche entdecken. Ihre Zweige eignen sich hervorragend für unsere Osternester. Also machen wir uns gleich am nächsten Tag noch einmal auf zur Lärche, ausgestattet mit Bollerwagen und Gartenscheren. Der Wagen wird vollgeladen. Aus den Zweigen, die schon zartes Grün sprießen lassen, binden wir Osternester. Diese werden mit Moos ausgekleidet. Hinein kommen ein goldenes Ei und ein kleiner Hase aus Traumwolle und natürlich unser Ostergras.


Plattdeutsch-Projekt

Louise kommt ganz regelmäßig jeden Donnerstag vor dem Frühstück zu uns zu Besuch.Mit ihr gemeinsamen lernen die WAKITAS Körperteile, Tiernamen, die Jahreszeiten und vieles mehr. Um die Sprache zu vertiefen, übersetzen wir auch Spiele und Lieder auf Plattdeutsch, die wir dann an unserem Plattdeutsch Donnerstag umsetzen. 


Werkstatt


Fuchs und Bär als Trophäe

Ein schönes Upcycling – Projekt sind die Trophäen aus Eierpappe. Hierfür benötigen wir Baumscheiben als Rahmen. Diese werden gründlich mit Schleifpapier glatt geschmirgelt.

Aus den Eierpappen trennen wir die mittleren Spitzen heraus. Diese werden dann  entweder braun oder orangefarben angemalt, bekommen Augen und Nase, und anschließend werden sie auf die Baumscheibe geklebt. Ein Band dient als Aufhänger und fertig ist eine schöne Trophäe.


Osterhase aus Nadelfilz

Aus Traumwolle gestalten wir kleine Hasen für das Osternest. Die Kinder dürfen unter Aufsicht mit der Filznadel die langen Hasenohren bearbeiten. Dies erfordert Geschick und Vorsicht, das machen alle WAKITAS schon ganz prima.


Spiel  


Geschichten:

                • Für immer Sieben
                • Die Schneiderin des Nebels
                • Im Traum kann ich fliegen
                • Herr Hase und Frau Bär
                • Valentino Frosch


Spiele

              • Häschen in der Sasse
              • Ist die Maus zu Haus
              • Zapfenklau
              • Dicker Braunbär
              • Her Förster, Herr Förster
              • Merkball


Speisekarte:


    4.3.  Waldmäuse:     Eisgeistervertreibungssuppe

    11.3. Luchse:             Rührei, Kartoffelmus und Wichtelkohl

    17.3. Wildschweine: Nudelauflauf mit Gemüse aus dem Lehmofen

    25.3. Igel:                  Bio-Rostbratwürstchen, Salzkartoffeln, karamellisierte Ingwermöhren

    1.4.  Waldmäuse:    Pfannkuchen mit selbstgemachtem Apfelmus